Alles ist Rhythmus - alles schwingt

Die Welt ist Schwingung

Nichts steht still, selbst wenn es so scheinen mag.

Auch jede einzelne unserer Zellen sind ständig in Bewegung.

Es entstehen Klangwellen und Klangfelder, welche einen großen Teil biologischer Prozesse unseres Körpers steuern.

Die "Urtöne" unserer naturgegebenen kosmischen (=geordneten) Umgebung liefern uns eine Hochpotenz der Grundrhythmen des Lebens.

Unser Leben wird von unzähligen Rhythmen bestimmt,  sie stehen im engen Zusammenhang zueinander.

Im Laufe der Evoluton wurde es möglich  übergeordnete Zusammenhänge zu entdecken, und schließlich mathematisch verständlich nahvollziebar zu machen.

Atmen im Rhythmus des platonischen Jahres:

 

18 Atemzüge pro Minute =  25920 Atemzüge pro Tag    

> 24 x 60 = 1440  - > 1440 x 18 =  25920

Der Pulswert  des gesunden  Menschen ist  72              

> 25920 : 360 = 72

Die Entscheidung zur Aufnahme von feinstofflicher Kraft, trifft der Mensch in jedem Moment neu - meist unbewusst, ohne präsenter Kraft und Wahrnehmung.

ATEM bedeutet LEBEN

Mit dem ersten Atemzug nach unserer Geburt entfaltet sich die Lunge,   der Kreislauf stellt sich auf  ein eigenständiges System außerhalb des Murtterleibes um.

 

Die Stimme ist Ton gewordener Atem,

das hörbare Ausdrucksmittel des schöpferischen Prinzipes, welches auch uns Menschen  in seiner Einmaligkeit darstellt.

Nada Brahma

 

NA DA - Atem und Wärme,  sind Merkmale des Lebendigen, unsere Stimme ist deren Ergebnis.

 

Nach altem indischen Wissen gilt das Nabelzentrum - BRAHMA -  als Sitz der Lebensenergie.

 

Vom Nabelzentrum ausgehend durchziehen 72 000 Nadis, unsichtbare Energiebahnen, den ganzen Körper.

Der Nabelpunkt ist unser emotionaler Ruhepunkt, der Sitz des individuellen Grundtones.

mgb6
2021 Copyright+ Signatur.png

emotionaler Ruhepunkt

Leben ist Schwingung

Wasser ist das direkteste Resonanzmedium für Schwingungen und Töne. Wasser hat die höchste Sensibilität.

Schon der kleinste Luftstrom lässt Wasser in Schwingung bringen.

 

Frequenzen können ein einheitlich schwingendes Feld erzeugen.

 

DER MENSCH

als Teil des evolutionären Planes, ist ein in FORM gebrachtes biologisches System, eingewoben in die universellen Rhythmen,

zudem besteht er aus bis zu 90 %  Wasser.

 

So lässt sich nachvollziehen welche Kraft und Möglichkeit unser individueller Grundton in sich birgt.

Stehende Welle im eigenen Körper

 

Die naturgegebene Möglichkeit mit seiner eigenen Stimme Frequenzen zu erzeugen, welche in seinem Körper starke Resonanzen hervorrufen, hat viele Vorteile.
Wenn sein Körper aktiv schwingt, können sich Blockaden lösen !

 

Nur eine einzige Schwingung ist in der Lage eine „stehende Welle“

(Hohlraumresonanz) im Körper auszubilden.

Es ist sein persönlicher Grundton, welcher idealerweise mit der eigenen Stimme erzeugt wird.

Dazu ist kein musikalisches Talent erforderlich.

schaffhausen.jpg
2021 Copyright+ Signatur.png

Hörprobe CD - vor dem UR ins Licht -Kb1

Tönt man auf Basis seines Grundtones,

wird der Mensch

zum vibrierenden, klingenden Mikrokosmos

der  Lebensenergie vermehrt zum Fließen bringt. 

NDIVIDUELLE

i

Tonalität spüren

mgb12