CD - auMega 1

"Die biologische Wirksamkeit von Schwingungen und Wellen ist das Thema, das mich beruflich beschäftigt. Persönlich bin ich von der profunden, vom Innersten her berührenden Wirkung dieser Klangwelten tief beeindruckt."    (Dr. Walter Medinger)

Thema

   innere RUHE - Brain CLEARING - SELBSTerfahrung

* 1. in kurzer Zeit und mit nachhaltigem Effekt erreichen.

* 2. Gehirnmuster verändern und rückführen in stressfreie Zustände.

* 3. durch gezielte Klang- und Rhythmusmuster

 

Anwendung

Beim Hören mit Kopfhörern entfaltet dieses Kangwerk seine optimale Möglichkeit. Geeignet zur täglichen Nutzung zu jeder Tages-/ Abendzeit.

 

Die Klangsequenzen der Klangreise von Part 1 und Part 2 sind ident.

* Part 1 ist  mit einer Einschwingphase versehen ist,  sowohl textlich als

   auch musikalisch.

* Part 2 beginnt direkt mit dem eigentlichen Hauptwerk und der 

   Einschwingfrequenz von 40 Hz.  (40 Schwingungen je Sekunde)

   Für jene Menschen, welche kontenuiierlich mit der Cd arbeiten, und

   den Einschwingprozess selbst vollziehen wollen, empfiehlt es sich  

   daher mit Part 2 zu starten.

* ein paar Schlucke Wasser vor Beginn der Klangreise erhöht die

   Leitfähigkeit im Körper.

 

Komposition

* Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Grundlage dieser

   Komposition. So interagieren unter anderem Primzahlreihen in Form

   von polyrhythmischen Pulsationen, temperierte sowie rein gestimmte

   Clusterakkorde mit Naturgeräuschen und ergeben ein exogenes 

   Klanggebilde, welches den körpereigenen Rhythmen eine Rückführung

   zu einem ganzheitlichen Gewahrsein anbietet.

 

* Während dieser Interaktion können Resonanzphänomene auftreten,

   welche als „Lösungsprozesse aufgestauter Konditionierungsmuster“

   interpretierbar sind.

 

* Diese Klangarchitektur beinhaltet die Essenz jener Frequenzkombi-

   nationen, welche als eine Art mentaler Reinigungsprozess eine

   Rückführung in den natürlichen Ruhezustand des körpereigenen

   Systems anbietet.

Die Essenz diese Klangwerkes -  TEXTauszug aus der Broschüre:

" Proto-Strukturen als wissenschaftlicher Wegweiser Ziel des neuartigen Forschungsprojekts auMega war es, archetypische, also elementare Strukturen in Klangfolgen und Frequenzen umzusetzen.
Durch eine jahrzehntelange Studie der beiden Forscher Burkhard Heim und Walter Dröscher (Physiker und Mathematiker) wurde erstmals eine Proto-Struktur ermittelt, die bereits vor dem Weltenanfang „existierte“.

 

Die gefundenen Proto-Strukturen sind nun ein wesentlicher Bestandteil einer bisher einzigartigen Klangdarbietung (Stand 2010).

Diese Klangdarbietung beinhaltet faktisch die elementarsten Bereiche der naturprägenden Strukturen.
Aus diesen Strukturen entstand unser Kosmos,  diese Strukturen ist die Natur, und sind auch wir aufgebaut."

Die sensationelle Schlussfolgerung ist nun, dass die Proto- Strukturen als reine Primzahlen auftreten!

(C) (P) COPYRIGHT  &  Webdesign:  Maria Gabriela Berger  A-3871 Altnagelberg